top of page

Gartentherapie

Gartentherapie basiert auf dem Wissen, dass sich die Beschäftigung mit Gartenpflanzen positiv auf die physische und psychische Gesundheit auswirkt.


„Nur wenige Minuten im Garten sind erforderlich, um ein Gefühl der Entspannung und des Wohlbefindens zu erzeugen.“ (lggt)


Gartentherapie ist eine Möglichkeit, sich selbst und Pflanzen über die Sinne zu erfahren und Bewegungen im Bereich der Grob- und Feinmotorik zu fördern. Durch gezielte Maßnahmen können z.B. Störungen des Gedächtnis und der Handlungsplanung behandelt werden. Die Aufmerksamkeitspanne kann erhöht und die Lern- und Merkfähigkeit sowie der Antrieb und die Motivation können gesteigert werden. (Niepel, Vef-Georg,2020)

Gartentherapie lässt sich unter anderem in den folgenden Bereichen erfolgreich nutzen:

  • der medizinischen und berufliche Rehabilitation

  • der Psychosomatik, Psychiatrie, Neurologie und Sozialpsychiatrie

  • in Senioreneinrichtungen

  • in vielen weiteren Bereichen

(Iggt)

 

Der Weg zur Gartentherapie:

Über die Kooperation mit der Ergotherapie Praxis KTW in Köln Weiden haben wir ein gartentherapeutisches Angebot im Finkennest.


Sie benötigen eine Verordnung für Ergotherapie durch Ihren Arzt. Sie melden sich über unser Anmeldeformular mit dem Hinweis zur Gartentherapie hier an:


https://www.ktw-ergotherapie-neurofeedback.net/ghijb-1gt45/

Sie werden telefonisch zu einem Erstgespräch  mit gemeinsamer Zielformulierung in die Praxis eingeladen und dann kann es los gehen!


Die Therapie ist in Einzeltherapie und Gruppentherapie je nach Zielsetzung möglich.

(Iggt, internationale Gesellschaft Garten Therapie, Gartentherapie für eine Gesunde Gesellschaft, Infobroschüre)

(Niepel, A. & Vef-Georg (2020)Praxishandbuch Gartentherapie. Gartetherapiepraxis für Ergo- und Gartentherapeuten, Pflegende und Gärtner (2.Aufl.) Bern: Hogrefe

bottom of page